Ausstellung 13.04. bis 01.09.19

A.-Paul-Weber-Museum

A. Paul Weber: Meisterwerke der Zeichnung

Ratzeburg, A.-Paul-Weber-Museum: Die Ausstellung zeigt 50 der besten Werke Webers in einer beeindruckenden Schau, darunter auch die Originalzeichnung zum „Verhängnis”, das bereits 1931 den Weg der Nationalsozialisten ins Massengrab darstellte. Bis 1.9.19

Mehr als 20.000 Werke hat A. Paul Weber in seinem 87jährigen Leben geschaffen. 7.000 davon befinden sich im Besitz des Weber-Museums. Etwa 300 sind ständig ausgestellt. Viele besonders wertvolle Arbeiten, wie Federzeichnungen oder Aquarelle dürfen jedoch nicht dauerhaft dem schädlichen Sonnenlicht ausgesetzt werden, sie befinden sich deshalb in den lichtgeschützen und klimatisierten Depots des Museums und werden nur zu besonderen Anlässen öffentlich ausgestellt.

Die Ausstellung zeigt 50 der besten Werke Webers in einer beeindruckenden Schau, welche die Arbeiten mit ausführlichen Texten erläutert. Dabei sind besonders sehenswerte Werke wie die Originalzeichnung zum „Verhängnis”, das bereits 1931 den Weg der Nationalsozialisten ins Massengrab darstellte oder eine Handzeichnung vom „Gerücht” oder das Blatt „Kasper, Tod und Teufel”, das unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg entstand.

POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #1046184 © Webmuseen