Ausstellung 11.11.21 bis 23.01.22

Hällisch-Fränkisches Museum

A Tulip is a Tulip is a Tulip…

Frauen sticken in Afghanistan

Schwäbisch Hall, Hällisch-Fränkisches Museum: Die Stickereien mit Tulpenmotiven werden in Laghmani, einer Dorfansammlug von Kleinbauern (Provinz Parwan ca. 60 km nördlich von Kabul/Afghanistan) in traditioneller Technik angefertigt. Bis 23.1.22

Die Stickereien mit Tulpenmotiven werden in Laghmani, einer Dorfansammlug von Kleinbauern (Provinz Parwan ca. 60 km nördlich von Kabul/Afghanistan) in traditioneller Technik angefertigt. Etwa 200 Frauen sticken von Hand 8x8 cm große Quadrate, deren Muster sie selbst entwerfen. Die Stickerinnen sorgen mit ihrem Lohn für ihre Familien in einer Region, in der 8 von 10 Männern ohne Arbeit sind.

Die Stickquadrate kommen nach Deutschland und laden dazu ein, sie in eigene Textilobjekte zu integrieren. Die so entstehenden Gemeinschaftsobjekte spiegeln das künstlerische Zusammenwirken zweier Kulturen wieder.

Hällisch-Fränkisches Museum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050831 © Webmuseen