Ausstellung 03.04. bis 13.09.20

Kaisertrutz Görlitz

Abenteuer Neiße

Geschichten am Fluss

Görlitz, Kaisertrutz Görlitz: Die Lausitzer Neiße bildet seit dem Zweiten Weltkrieg einen Abschnitt der deutsch-polnische Grenze. Der Fluss ist aber seit jeher Mittler zwischen Ost und West und gleichzeitig Lebensraum. Bis 13.9.20

Die Lausitzer Neiße bildet seit dem Zweiten Weltkrieg einen Abschnitt der deutsch-polnische Grenze. Der Fluss ist aber seit jeher Mittler zwischen Ost und West und gleichzeitig Lebensraum und Nahrungs- und Wasserressource.

Die Neiße wird in ihren unterschiedlichen Funktionen und Bedeutungen dargestellt: die Entwicklung der Flusslandschaft, der Fluss als Siedlungs- und Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen, als Wirtschaftsfaktor und Touristenziel, als Grenze, als Kommunikationsachse, als Kulturraum und Kunstmotiv u.a.

Historische Dokumente aus Archiven, Bibliotheken und Museen erzählen von der lebhaften Vergangenheit des heutigen Grenzflusses. Zu Tage treten Zeugnisse der einst intensiven wirtschaftlichen Nutzung der Neiße, bewegende Berichte vergangener Hochwasserkatastrophen, Grenzschicksale und vieles andere mehr.

Kaisertrutz Görlitz ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048151 © Webmuseen