Museum

Kurt Tucholsky Literaturmuseum

Alfred Wegener Gedenkstätte

Zechlinerhütte: Instrumente und Bilddokumente Alfred Wegeners.

Alfred Wegener (1880-1930) war Polarforscher, Meteorologe und Geophysiker. Mit der deutschen Expedition, die er leitete und bei der er den Tod fand, wurden Forschungen über das Klima und die Eisverhältnisse Grönlands erfolgreich in großem Maßstab fortgeführt. Wegener wurde auch bekannt durch Arbeiten über meteorologische Instrumente und über astronomische Fragen. Sein Hauptwerk, die Untersuchungen über die Verschiebungen der Kontinente in ver gangenen geologischen Epochen, Zerbrechen eines großen Urkontinentes und Aus einanderdriften seiner Teile, rachte ihm Weltruhm. Im Jahre 1886 kaufte Dr. Richard Wegener, der Vater Alfred Wegeners, das Direktorenhaus der Glashütte in Zechlinerhütte. Hier verbrachte die Familie Wegener Ferien und Feiertage. Der kleine Ort wurde für Alfred und seinen Bruder Kurt zur eigentlichen Heimat. Nach langer Abwesenheit durch Forschung und Expeditionen hat er sich hier mit seiner späteren Frau Else immer wieder gern erholt.

Biographische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #104045 © Webmuseen