Museum

Allgäu-Museum

(geschlossen seit 1. Dezember 2018)

Kempten: Geschichte und Kultur Kemptens und des Allgäus.

Allgäu-Museum – original, zentral, regional

mit Kunstgewölbe, Kinderpfad, Café, Museumsshop

Im barocken Zentrum von Kempten liegt das Allgäu-Museum. Hier sind die schönsten Originale aus der Allgäuer Geschichte ausgestellt: Kunst, Handwerk, Spielzeug, Kostüme sowie Zeugnisse der Volksfrömmigkeit. Sechs Themen machen mit dem Allgäu und seinem kulturellen Zentrum Kempten vertraut. Der spannende Rundgang beginnt mit einer Zeitreise aus dem 20. Jahrhundert zurück ins 7. Jahrhundert. Die Blütezeit der Fürstabtei, der Beginn der Milchwirtschaft und die Geschichte des Bauernkriegs werden dabei unter anderem kompakt und spannend erläutert.

Besondere Objekte wie die Funde aus den Zwischenböden eines mittelalterlichen Hauses lassen den Alltag vor 600 Jahren nachfühlbar werden.

Der Kinderpfad bietet eine eigene Route durch die Museumsräume. Kinder und Jugendliche können an eigenen Mitmach-Stationen rätseln, suchen, antworten, ausprobieren. Es gibt weitere Spiele für Kinder, wie den „Mäusealarm”, bei dem sie das Museum erkunden und Einiges entdecken können.

Das Kunstgewölbe stellt die Allgäuer Kunstgeschichte vor, bis zur Gegenwartskunst, die im Allgäu eine große Kunstszene besitzt.

Im Café Arte können die Gäste den Museumsbesuch gemütlich beginnen oder ausklingen lassen. Bei gutem Wetter wird auf dem Großen Kornhausplatz mit Blick auf die St.-Lorenz-Basilika bewirtet.

Das Museum bietet vielfältige Informationen, darunter von Jugendlichen gestaltete Audioguide-Führungen, öffentliche Führungen zu wechselnden Themen und Veranstaltungen wie zum jährlichen Internationalen Museumstag oder zur Kemptener Kunstnacht. Museumspädagogische Kurse wie „Allgäuer Kräutertag” und „Malen im Museum” können für Kinder wie für Erwachsene gebucht werden.

Regional-/Bezirksmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #101199 © Webmuseen