Version
8.8.2017
 zu „Almmuseum Ardning (Gebäude)”, AT-8904 Ardning

Gebäude

Almmuseum Ardning

Ardning 52
AT-8904 Ardning
Mai bis Okt:
Sa-So 10-17 Uhr

Das möglicherweise bis in das 17. Jahrhundert zurückreichende Holzhaus mit seinem charakteristischen Türmchen über der Lab’n gehört zum Besitz des Stiftes Admont. Es dient der Berg- und Naturwacht Ardning als Stützpunkthütte.

In dieser Prentlhütte, die als Bauwerk eine Art lebendiges Museum ist, findet sich heute eine beachtliche Anzahl von Heugerätschaften, Butter- und Käsereiutensilien sowie Glocken und brauchtümliche Gegenstände. Vom Vorraum aus gelangt man nach rechts in die Stube. Gegenüber befindet sich, am Türstock deutlich sichtbar, die Rauchküche, deren gemauerter Herd noch regelmäßig mit einem offenen Feuer beheizt wird, bis der Rauch durch die Tür den offenen Vorraum empor und an der Prentlglocke im Turm vorbei ins Freie steigt.

Hütte und Einrichtung scheinen zu einem Museum verschmolzen, in dem das ehemalige Leben auf der Alm verdeutlicht wird. Erreichbar ist das Almmuseum nur durch einen 20-minütigen Fußmarsch.

POI

Museum, Admont

Bene­diktiner­stift Admont

Mittel­alter­liche Hand­schriften und Früh­drucke, Kunst vom Mittel­alter bis zur Gegen­wart, eine natur­histo­rische Samm­lung, eine multi­mediale Stifts­präsen­tation, Sonder­aus­stel­lun­gen, eine Pano­rama­stiege, ein Museums­shop u.v.m.

Museum, Lassing

Burg Strechau

Eine der größ­ten Fe­stun­gen der Steier­mark, 1074 erst­mals ur­kund­lich er­wähnt. Pracht­voller Renais­sance-Innen­hof, Decken­fresken der Ovid’schen Meta­mor­pho­sen. Old­timer-Samm­lung mit über 30 Auto­mobilen vor allem der Marke Steyr.

Bis 3.11.2024, Bad Aussee

Wolfgang Gurlitt

Wolfgang Gurlitt und seine jüdische Partnerin Lilly Chri­stan­sen-Agoston waren während der Zeit des National­sozialis­mus in den Handel mit be­schlag­nahmter und ent­arteter Kunst involviert.

Museum, Stainach-Pürgg

Schloss Trauten­fels im Ennstal

Bot. Garten, Hinterstoder

Alpi­neum Hinter­stoder

Eines der 25 originellsten Ausstellungshäuser Europas. Ver­gangen­heit des Stoder­tales, Arbeit der Holz­knechte, alpi­ni­sti­sche Er­schlie­ßungs­ge­schichte des Toten Gebir­ges, Ent­wick­lung des Schi­laufs von seinen An­fängen bis zum Welt­cup.

Museum, St. Pankraz

Wilderer­museum St. Pankraz

Ge­schicht­liche und so­ziale Hinter­gründe der Wil­de­rei, Be­stra­fung der Wild­schüt­zen, Wil­derer­schick­sale, die legen­däre Wil­derer­schlacht von Molln. Wil­derer­waffen und Fang­eisen, die kit­schige Wil­derer­roma­ntik.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2099722 © Webmuseen Verlag