Version
30.11.2016
 zu „Alte Synagoge Petershagen (Museum)”, DE-32469 Petershagen

Museum

Alte Synagoge Petershagen

Informations- und Dokumentationszentrum

Goebenstraße 5+7
DE-32469 Petershagen
Ganzjährig:
So 16-18 Uhr

Das jüdische Ensemble von Synagoge, Schule und Mikwe in Petershagen ist in seiner Form einzigartig in Norddeutschland.

Die Synagoge, 1845/46 an der Stelle der baufälligen Fachwerksynagoge von 1796 erbaut, wurde am 10. November 1938 geschändet, die Inneneinrichtung demoliert und zerstört. Das Gebäude sowie Toranische, Aufgang zur Empore, Bima, Bemalung und Fenster blieben erhalten.

Das darin errichtete Informations- und Dokumentationszentrum zur jüdischen Orts- und Regionalgeschichte zeigt in der jüdischen Schule eine Ausstellung von Schulgegenständen, Ausgrabungsfunden, Judaika, Objekten aus jüdischen Haushalten und eine Bibliothek. Die Synagoge erklärt und dokumentiert Funktion und Elemente einer Synagoge sowie die Geschichte der Judenschaft in Petershagen vom 16. bis ins 19. Jahrhundert.

POI

Museum, Petershagen

Glashütte Gern­heim

Fabrik­ort aus dem frü­hen 20. Jahr­hun­dert. Ge­schich­te der Glas­her­stel­lung, So­zial­ge­schich­te der Glas­macher, Schau­pro­duk­tion im histo­ri­schen Glas­turm.

Museum, Minden

Infor­mations­zentrum am Wasser­straßen­kreuz

Deut­sches Wasser­straßen­netz, Verkehrs­systems Binnen­schiff/Wasser­straße. Wasser­straßen­kreuz Minden, Mittel­land­kanal und Weser.

Museum, Minden

Minde­ner Museum

Mittel­alter-Archäo­logie, Volks­kunde, Stadt­ge­schichte, preußi­sche Festungs­geschichte, Hand­werk, bäuer­liches Leben. Kultur­ge­schichte des Kaffees.

Ab 7.7.2024, Herford

Zwischen Pixel und Pigment

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2099290 © Webmuseen Verlag