Garten

Alter Botanischer Garten

der Universität Göttingen

Göttingen: Seltene, teils vom Aussterben bedrohte Pflanzen. Historische Gewächshäuser.

Der Garten wurde in den Gründungstagen der Universität 1736 von Albrecht von Haller als „hortus medicus“ begründet und gehört also zu den ältesten historischen Schätzen der Hochschule. Die Sammlungen des Gartens beherbergen eine große Vielfalt seltener, teils vom Aussterben bedrohter Pflanzen.

Für die Öffentlichkeit ist die Anlage die schönste Grünanlage der Innenstadt und ein hoch willkommenes „Fenster zur Natur“, wo man im Schatten alter Bäume wandeln oder sich in den historischen Gewächshäusern dem Zauber tropischer Vegetation hingeben kann.

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #108489 © Webmuseen