Ausstellung 24.06. bis 24.10.21

Museum für Europäische Gartenkunst

Ansgar Skiba. Flowers

Düsseldorf, Museum für Europäische Gartenkunst: Ob Berge, Seen, das Meer, Blumen oder Gärten, die Natur ist für Ansgar Skiba das Hauptmotiv seiner künstlerischen Arbeit. Die Sonderausstellung konzentriert sich auf seine Blumen- und Gartenmotive. Bis 24.10.21

Ob Berge, Seen, das Meer, Blumen oder Gärten, Magnolien, Seerosen, Tulpen, Schwertlilien oder Pfingstrosen: die Natur ist für Ansgar Skiba das Hauptmotiv seiner künstlerischen Arbeit.

Skiba geht, wie einst Claude Monet, Caspar David Friedrich oder Vincent van Gogh, nahezu täglich in die Natur. Er sucht seine Blumenmotive in Gärten oder Parks, fertigt vor Ort Aquarelle und Zeichnungen an. Unter dem Eindruck der gesehenen und erlebten Natur entstehen im Atelier seine Ölbilder.

Skiba kennt jede Blume, weiß um ihre Blütezeit und ihre Eigenart. Sein Wissen über Blumen ist umfangreich – und ungewöhnlich für einen Künstler. Er spürt dem Wachstum der Blumen nach und studiert ihre spezifischen Farben. In seiner Malerei saugt er das Erlebte und Gesehene auf.

Dennoch bildet Skiba die Blumen nicht ab, sondern schafft etwas Neues. Er überhöht ihre Farben auf der Leinwand, um die Intensität des Erlebten zu steigern. Die sehr dick und zum Teil mit den Händen aufgetragene Ölfarbe rezipiert die Lebendigkeit der Natur, ihre Vitalität, das Spiel der Bewegung im Wind oder von Licht und Schatten.

Skibas Bilder werden zu plastischen Bildobjekten und die Motive zum Greifen nahe. Betrachtet man sie jedoch von nahem, lassen sie das Motiv verschwinden. Der Künstler wird so zu einem mentalen und visuellen Mittler zwischen Kunst, Betrachter und Natur.

Die Ausstellung konzentriert sich auf seine Blumen- und Gartenmotive.

Museum für Europäische Gartenkunst ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049987 © Webmuseen