Version
23.5.2024
(modifiziert)
Jäger mit Speer zu „AschheiMuseum (Museum)”, DE-85609 Aschheim
Raumansicht zu „AschheiMuseum (Museum)”, DE-85609 Aschheim
© AschheiMuseum / Pütz

Museum

AschheiMuseum

Münchner Straße 8
DE-85609 Aschheim
Ganzjährig:
Mo, Mi 16-19 Uhr
Di, Fr 15-18 Uhr
Do 10-13 Uhr
1. So/Mt 10-12 Uhr
3. So/Mt 14-17 Uhr

Vor- und frühgeschichtliche Entwicklung sowie mittelalterliche und neuzeitliche Geschichte des Gemeindegebietes von Aschheim und Dornach. Archäologische Funde von der Jungsteinzeit bis ins Frühmittelalter. Schwerpunkte sind die Hinterlassenschaften der keltischen Zeit mit dem Glanzstück der Sammlung, der Athene von Dornach, und den Funden aus den Reihengräberfeldern des frühen Mittelalters. Kirchen- und Vereinsgeschichte von Aschheim und Dornach anhand von Modellen, Dokumenten und Photos.

POI

Bis 22.9.2024, München

Liliane Lijn. Arise Alive

Lijns Werk zeigt eine Ver­bunden­heit mit surrea­li­sti­schen Ideen, antiken Mytho­logien und femini­stischem, wissen­schaf­tlichem und sprach­lichem Denken.

Bis 6.10.2024, München

Viktor&Rolf

Mit atem­berau­bender Virtuosität loten Viktor Horsting und Rolf Snoeren seit über 30 Jahren immer wieder die Grenzen zwischen Couture und Kunst aus. Viele Kreationen sind in dieser ersten großen Retro­spektive zum ersten Mal aus­gestellt.

Bis 30.6.2024, München

Goldene Passion

Die Studio­aus­stellung löst ein span­nen­des Rätsel im Werk des aus Weil­heim stam­men­den Künstlers, der noch im 18. Jahr­hundert als „deutscher Michel­angelo” gerühmt wurde.

Museum, Kirchheim bei München

Mi­ni­land Mün­chen

Bis 2.6.2024, München

Witches in Exile

Im Mittel­punkt stehen Frauen, die der Hexerei be­zich­tigt wurden. Neid und Miss­gunst sowie der Vorwurf, für Krank­heiten, Todes­fälle, Dürren und andere Kata­stro­phen ver­ant­wort­lich zu sein, haben diese Frauen zu geäch­teten Außen­seite­rin­nen gemacht.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2445 © Webmuseen Verlag