Ausstellung 14.07.23 bis 14.01.24

Ausgeblendet / Eingeblendet

Eine jüdische Filmgeschichte der Bundesrepublik

Bis 14.1.24, Jüdisches Museum, Frankfurt/Main

Frankfurt/Main, Jüdisches Museum: Anhand exemplarischer Filme zeichnet die Ausstellung die bislang ungeschriebene jüdische Filmgeschichte der Bundesrepublik nach.

Anhand exemplarischer Filme zeichnet die Ausstellung die bislang ungeschriebene jüdische Filmgeschichte der Bundesrepublik nach, eröffnet neue Perspektiven auf das wichtigste Medium des 20. Jahrhunderts und vollzieht eine Reise von den Schwarz-Weiß-Filmen der Nachkriegszeit bis zur farbgewaltigen Unterhaltungsindustrie.

Jüdisches Museum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1053368 © Webmuseen