Museum

Automuseum

Melle: Erstklassige Automobile und Motorräder vom Beginn der Motorisierung bis hin zu außergewöhnlichen Exponaten jüngerer Zeit. Zapfsäulen.

Technische Güter müssen regelmäßig benutzt werden, wenn man sie für die Zukunft erhalten will. Die im Museum ausgestellten Fahrzeuge sind fahrtüchtig und werden regelmäßig benutzt. Viele Leihgeber stellen ihre Schätze zur Verfügung.

Durch sein einmaliges Konzept ist das Automuseum Melle in der beneidenswerten Lage, erstklassige Automobile und Motorräder vom Beginn der Motorisierung bis hin zu außergewöhnlichen Exponaten jüngerer Zeit in laufendem Wechsel zu zeigen. Wiederholungsbesuche werden so zu einem stets neuen Erlebnis.

Bemerkenswerte Stücke sind ein Autobianchi Primula, ein Goggomobil Dart Roadster, ein Monotrace von 1925, ein Packard Twin Six (1916), ein Renault Type KJ und viele mehr.

Neben der umfangreichen Automobil-Ausstellung zeigt das Museum auch viele Beispiele aus allen Bereichen der Mobilität wie etwa Zapfsäulen.

POI

Automuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #102986 © Webmuseen