Museum

Bakelitmuseum

Kierspe: Produkte aus dem ersten Kunststoff der Welt – von der Küchenmaschine bis zum Fahrradgriff, vom Lichtschalter zur „Laterna Magica”, vom Volksempfänger bis zum Aschenbecher und vom Föhn bis zur Schreibmaschine.

Der leichte, kostengünstige Kunststoff Bakelit, 1907 vom belgischen Chemiker Leo Hendrik Baekeland zum Patent angemeldet, ersetzte Schellack und Porzellan und revolutionierte ab 1910 die Alltagskultur erheblich. Die noch junge Energiequelle Elektrizität benötigte Isoliermaterialien in großen Stückzahlen, da war Bakelit sehr willkommen und zuverlässig.

Von der Küchenmaschine bis zum Fahrradgriff, vom Lichtschalter zur „Laterna Magica”, vom Volksempfänger bis zum Aschenbecher und vom Föhn bis zur Schreibmaschine kann man im Kiersper Bakelitmuseum immer wieder interessante Dinge entdecken.

Bakelitmuseum ist bei:
POI

Industriemuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1046329 © Webmuseen