Version
29.4.2017
 zu „Bauernmuseum Sollingerbauer (Museum)”, AT-5241 Maria-Schmolln

Museum

Bauernmuseum Sollingerbauer

Ganzjährig:
nach Vereinbarung

Das Museum bietet einen reichhaltigen Einblick in die bäuerliche Arbeits- und Lebenswelt von einst. Über 800 Geräte, Werkzeuge und des frühen bäuerlichen Lebens und der ländlichen Handwerkskultur lassen die Vergangenheit des Bauerndaseins wieder lebendig werden.

Die Sammlung reicht von einer Innenwirtschaft (Milchverarbeitung, Futterzubereitung, Getreide- und Flachsbearbeitung) über frühere Transportmittel (Jauchetruhen, Wägen, Schlitten für den Transport von Steinböcken), einstige Ackergeräte und Feldwerkzeuge bis hin zu typischen Einrichtungsgegenständen aus dem Haushalt.

Abgerundet wird die Ausstellung durch eine große Zahl an Werkzeugen aus Handwerksbetrieben von früher. Sie zeigt sehr eindrucksvoll vom Erfindungsreichtum und der enormen technischen Vielfalt in den Bereichen Wagnerei, Tischlerei, Schuhwerkherstellung und Fassbinderei.

POI

Museum, Aspach

Daringer Kunst­museum

Skulp­turen des Wotru­ba-Preis­trägers Man­fred Darin­ger. Künst­le­ri­sche Werke seiner Vor­fahren.

Museum, Perwang am Grabensee

Zoll- und Heimat­museum

Holz­haus von 1667, einst Zoll­station an der Grenze zum Fürst­erz­bistum Salz­burg. Uni­formen, Doku­mente und andere zoll­ge­schicht­liche Expo­nate.

Museum, Lengau

Riesen­museum

Leben und früher Tod sowie Ori­ginal­objekte aus dem per­sön­li­chen Besitz des „Rie­sen von Len­gau” Franz Winkel­meier, der als Ju­gend­licher nach einer In­fek­tions­krank­heit be­gonnen hatte, auf 2,58 Meter zu wachsen.

Bis 30.6.2024, Passau

Paula Deppe

Paula Deppes künstle­risches Schaffen umfasst vor allem Porträts, Studien aus der Akademie­zeit, Still­leben und Land­schafts­dar­stellungen, wobei sie ihre Motive meist aus ihrer un­mittel­baren Umgebung wählte.

Bis 14.7.2024, Passau

Maria Lassnig. Die Samm­lung Klewan

Maria Lassnigs Haupt­sujet sind Selbst­porträts, die auch ihr Äußeres abbilden, im künstle­rischen Fokus steht aber die Über­setzung ihres Körper­empfin­dens in Bilder.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#7989 © Webmuseen Verlag