Version
19.7.2013
 zu „Besenmuseum (Museum)”, DE-89584 Ehingen
 zu „Besenmuseum (Museum)”, DE-89584 Ehingen
 zu „Besenmuseum (Museum)”, DE-89584 Ehingen
 zu „Besenmuseum (Museum)”, DE-89584 Ehingen

Museum

Besenmuseum

im Schloß Mochental

Schloß
DE-89584 Ehingen
Ganzjährig:
Di-Sa 13-17 Uhr
So+Ft 11-17 Uhr

Eine umfangreiche Sammlung von Besen aus aller Welt befindet sich über dem 2. Obergeschoß der Galerie Schrade im Barockschloß Mochental. Nach langjähriger Sammeltätigkeit wurde das Besenmuseum 1975 eröffnet.

Und so kann man z.B. neben dem Kunstobjekts eines rohen und gekochten Besens von Dieter Arnold auch ein Denkmal des schwäbischen Kehrfleißes in Form eines völlig abgefegten Allgäuer Stubenbesen sowie ein kenianischen Affenschwanzbesen oder eine Besenschöne aus Jugendstiltagen, deren bodenlanger Rock ein schmiegsamer Tischbesen ist, bewundern. Die Schönheit gerade der Alltagsgegenstände, die sonst keine Beachtung finden, zeigt sich dem Besucher beim näheren Betrachten.

Heutzutage ist der Besen ein Gegenstand, den zwar jeder kennt, der schnell zur Hand ist, aber ebenso schnell wieder in der Ecke verschwindet. Dem Besen wurde früher jedoch auch Zauberkräfte zugeschieben, er war wichtiger Teil des Hochzeits- und Totenbrauchs, spielte bei sakralen Handlungen und im Rechtsleben eine große Rolle und dem Hl. Rochus wurde der Besen als Opfergabe dargebracht. Noch heute ist er ein wichtiges Requisit der alemannischen Fasnet.

Das Besenmuseum ist im Schwabenland, dem Land der Kehrwoche, gut aufgehoben.

Die Stücke aus allen Kontinenten werden durch Texte und Bilder ergänzt.

POI

Haupthaus, Ehingen

Ga­le­rie Schloß Mo­chen­tal

Eine der größten und schönsten Privatgalerien Deutschlands. International anerkannte Künstler von der Klassischen Moderne bis zu Gegenwart.

Museum, Ehingen

Römer­museum Riß­tissen

Bis 6.10.2024, Ulm

honey & bunny

Das Künstler­duo honey & bunny bringt Super­markt­regale und Hoch­beete in die Aus­stellungs­räume, um sie mit neuen Inhalten zu füllen.

Museum, Ulm

Museum Brot und Kunst

Ein­zig­arti­ges Themen­museum zur Ge­schichte des Brotes als einer un­ent­behr­lichen Grund­lage mensch­licher Exi­stenz, Kultur und Zivili­sation. Zahl­reiche Objekte zur Technik­geschichte der Brot­her­stellung, größte Samm­lung zur Kultur­ge­schichte des Brotes welt­weit

Museum, Mietingen

Erinne­rungs­stätte Bal­tringer Haufen

Museum, Ulm

Kloster­museum Wib­lingen

Werkstatt, Blaubeuren

Hi­sto­ri­sche Ham­mersch­mie­de

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960976 © Webmuseen Verlag