Version
12.5.2019
 zu „Besucherbergwerk Frohnau (Bergwerk)”, DE-09456 Annaberg-Buchholz

Bergwerk

Besucherbergwerk Frohnau

Markus Röhling Stolln

Sehmatalstraße 15
DE-09456 Annaberg-Buchholz
Ganzjährig:
tägl. 9.30-16 Uhr

Geschichte des Silber- und Kobaltbergbaus. Die Führungsdauer beträgt ca. 1 Stunde, dabei werden rund 500 m zu Fuß zurückgelegt. Die Temperatur im Stolln beträgt 8 bis 10° C.

POI

Museum, Annaberg-Buchholz

Museum Froh­nauer Hammer

Ge­schich­te der Eisen­be­arbei­tung, erz­ge­bir­gi­sche Volks­kunst.

Museum, Annaberg-Buchholz

Manu­faktur der Träume

1500 Objekte zäh­lende Samm­lung, vor­nehm­lich Spiel­eug und Objekte erz­ge­birgi­scher Weih­nachts­kultur.

Museum, Annaberg-Buchholz

Adam-Ries-Museum

Ehe­ma­liges Wohn­haus von Adam Ries. Leben und Werk des Rechen­meisters, Cos­sisten (Alge­brai­ker) und Berg­beamten. Alte Maße und Gewichte in Sachsen, das Rechnen auf den Linien.

Techn. Denkmal, Annaberg-Buchholz

Erz­gebirgs­museum

Geo­lo­gie, Berg­bau, Silber­berg­werk. Volks­kunst, Hand­werk, Klöp­peln, Posa­mente.

Museum, Großrückerswalde

Mauers­berger-Museum

Zeit­doku­mente aus dem Leben und Wirken der Brüder Mauers­berger als Kreuz- bzw. Thomas­kanto­ren, als Chor­päda­gogen, Kompo­nisten und Diri­gen­ten.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6025 © Webmuseen Verlag