Beitrag v.
17.3.2024
(modifiziert)
Bienenmuseum Möthlow zu „Bienenmuseum Möthlow (Museum)”, DE-14641 Wustermark

Museum

Bienenmuseum Möthlow

Zur Döberitzer Heide 1
DE-14641 Wustermark
033876-40564
Ganzjährig:
Mi 13-18 Uhr
Sa 9-13 Uhr

Im einzigen Bienenmuseum seiner Art im Land Brandenburg erwarten die Besucher über 850 Exponate, darunter Bienenwohnungen, Honigschleudern, besetzte und unbesetzte Schaubeuten, Modelle und Bilder der Imkereigeschichte und natürlich vielerlei Honigarten. Daneben sind zu einzelnen Themen über 1.800 Exponate ländlicher Entwicklung zu bewundern. Das Bienenarboretum ist eine Sammlung von Bäumen und Sträuchern, die von Honigbienen zur Nahrungsaufnahme angeflogen werden. Zur Zeit sind über 140 verschiedene Gehölze vorhanden.

POI

Ab 26.4.2024, Potsdam

Amedeo Modi­gliani

Bis 25.8.2024, Berlin

Noa Eshkol. No Time to Dance

Im Jahr 2024 wäre Noa Eshkol 100 Jahre geworden. Das Museum präsen­tiert aus diesem Anlass eine Aus­stellung, die das Leben und Werk dieser weg­weisen­den Choreo­grafin und Tänzerin zeigt.

Bis 16.6.2024, Berlin

Hanna Bekker vom Rath

In einer Zeit geboren und auf­ge­wachsen, in der Frauen kein Wahl­recht hatten und nur mit Erlaub­nis ihrer Ehe­männer arbeiten durften, führte Hanna Bekker vom Rath ein selbst­be­stimmtes und eman­zi­piertes Leben.

Bis 22.4.2024, Berlin

Im Fokus. Martha Käthe und Maria

Im Fokus dieser Aus­stellung stehen seine Gattin Martha, die gemein­same Tochter Käthe und die Enkelin Maria.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#11008 © Webmuseen Verlag