Version
13.5.2024
(modifiziert)
 zu „Botanischer Garten (Bot. Garten)”, DE-55099 Mainz

Bot. Garten

Botanischer Garten

der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Bentzelweg 9
DE-55099 Mainz
Gewächshäuser:
Mo-Do 8-15.30 Uhr
Fr 8-13 Uhr
Sa-So+Ft 10-15 Uhr
Freiland:
tägl. 8-18 (Nov bis Feb 17) Uhr

Etwa 10.000 verschiedene Pflanzen aus nahezu allen Regionen der Erde auf eine Fläche von 10 ha. Sammlungsschwerpunkte: Gehölze des Arboretums mit mehr als 1000 Arten, Kalthauspflanzen der Südhemisphäre und der Kanarischen Inseln, tropische und subtropische Pflanzenfamilien, darunter viele Nutzpflanzen. Bedrohte Arten des "Mainzer Sandes", dessen steppenartige Vegetation einzigartig in Deutschland ist. Dauerausstellung "Die Suche nach dem Taschentuchbaum - Botanische Entdeckungen in China und Japan".

POI

Museum, Mainz

Taberna archaeo­logica

Funda­mente eines der alt­ägyp­ti­schen Gott­heit Isis und der orien­tali­schen Mater Magna ge­weih­ten Tem­pels. Ge­fun­den wurden auch mehr als 300 Öl­lämp­chen.

Bis 15.9.2024, Mainz

Herkunft (un)geklärt

Welche heute längst ver­gesse­nen Sammler und Mäzene lebten in der Stadt, welche Kunst­hand­lungen florierten vor, während und nach der NS-Zeit und aus welchen Bezugs­quellen erwarben die Städti­schen Samm­lungen ihre Kunst?

Ab 5.12.2024, Mainz

Klimts Kuss. Spiel mit dem Feuer

Museum, Mainz

Mainzer Fast­nachts­museum

Alles, was für die Main­zer Fast­nacht typisch ist: Narren­kappen, Kostüme, Orden, Uni­formen, die „Schwell­köpp”, die „Bütt” mit der Eule, Aus­schnitte aus über 60 Jahren Fernseh­fast­nacht, alle Mainzer Stim­mungs­hits.

Museum, Mainz

Landes­museum Mainz

Kunst- und Kultur­güter von der Ur- und Früh­ge­schichte bis zur Gegen­wart. Römi­sche Stein­denk­mäler, Mittel­alter, Barock, 19. und 20. Jahr­hundert, Jugend­stil­glas, Höch­ster Porzellan. Größte Tàpies­samm­lung Deutsch­lands. Graphi­sche Samm­lung.

Museum, Mainz

Museum für antike Schiff­fahrt

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#8910 © Webmuseen Verlag