Ausstellung 23.09. bis 12.12.21

Museum für Lackkunst

Breaking out of Tradition

Japanische Lackkunst zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Münster (Westfalen), Museum für Lackkunst: Die Lackkunst Japans war in der Zeit des ausgehenden 19. bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts von politischen und kulturellen Umbrüchen geprägt. Bis 12.12.21

Die Ausstellung präsentiert anhand von nahezu 60 Objekten eine Zeit des Umbruchs in der japanischen Lackkunst.

Zwischen 1890 und 1950 durchliefen Lackkünstler auf der Suche nach einer modernen Identität und Ausdrucksweise bahnbrechende Entwicklungen und Veränderungen. Von großer Bedeutung waren dabei innovative Techniken und Experimente mit unterschiedlichen Materialien sowie neuartigen Pigmenten.

Die Besucher der Ausstellung erleben die progressiven und richtungsweisenden Entwicklungen der Lackkunst Japans in der Zeit des ausgehenden 19. bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts – einer Epoche, die von politischen und kulturellen Umbrüchen geprägt war: traditionelle Werte und moderne, vielfach aus dem Westen kommende Strömungen standen einander gegenüber.

Museum für Lackkunst ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050425 © Webmuseen