Version
19.7.2014
 zu „BrühlerKeramikMuseum (Museum)”, DE-50321 Brühl

Museum

BrühlerKeramikMuseum

Ganzjährig:
So 14-18 Uhr

Vorbildlich saniertes Fachwerkgebäude aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die ausgestellten Badorfer, Pingsdorfer und Brühler Gefäßkeramiken zählen zu den bedeutenden Kulturgütern des Rheinlandes. Im 13. Jahrhundert vollzog sich im deutschsprachigen Raum der epochale Stilwandel von der Romanik zur Gotik. Für die rheinische Töpferkunst lässt sich dieser Wandel nirgendwo anders so anschaulich und reich belegen wie in der Töpferstadt Brühl.

POI

Bis 30.6.2024, Brühl

Nevin Aladağ. Inter­locking

Eigens für die Aus­stellung im Max Ernst Museum fertigte die Künst­lerin neue Arbeiten, darunter Werke der Reihe Color Floating, in der sie Lampen mit farbigen Nylon­strümpfen be­spannt.

Museum, Brühl

Mu­seum für All­tags­ge­schich­te

Museum, Brühl

Max Ernst Museum Brühl

Werke des Sur­rea­li­sten und Dada­isten Max Ernst.

Schloss, Brühl

Schloss Augustus­burg

Eine der be­deu­tend­sten Schloß­an­lagen in der ersten Hälfte des 18. Jahr­hun­derts. Welt­be­kann­ten Trep­pen­haus.

Museum, Brühl

Brüh­ler Kunst­ver­ein

Gemein­nützi­ge Ver­eini­gung von Kunst­freun­den, Künst­lern und Kunst­ver­stän­di­gen. Meh­rere Aus­stel­lun­gen pro Jahr in der „Alten Schlos­se­rei”.

Museum, Brühl

Fi­nanz­ge­schicht­li­che Samm­lung

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#995178 © Webmuseen Verlag