Version
8.6.2024
(modifiziert)
 zu „Chinesisches Teehaus (Schloss)”, DE-14469 Potsdam

Schloss

Chinesisches Teehaus

im Park Sanssouci

Am Grünen Gitter
DE-14469 Potsdam
Mai bis Okt:
Di-So 10-17.30 Uhr

Der verspielte Rokoko-Pavillon ist das wohl charmanteste noch erhaltene Beispiel für die Chinoiserie-Mode, die im 18. Jahrhundert die höfische Kultur in ganz Europa prägte. Die Außenansicht wird durch die lebensgroßen vergoldeten Figuren bestimmt, die Wände des Innenraums sind mit vergoldeten Konsolen geschmückt, auf denen Porzellane des 18. Jahrhunderts ausgestellt sind. Das große Deckenbild präsentiert in illusionistischer Architekturdarstellung eine ausgelassene chinesische Gesellschaft.

POI

Mühle, Potsdam

Histo­rische Mühle

Pro­du­zie­ren­de Wind­mühle mit thema­tisch auf­be­rei­teter mühlen­kund­licher Dauer­aus­stellung. Betreiber: Mühlen­ver­eini­gung Berlin-Bran­den­burg e.V.

Bot. Garten, Potsdam

Bo­ta­ni­scher Gar­ten

Schloss, Potsdam

Museum Schloss Sans­souci

Ori­gi­nal erhal­tene Raum­aus­stat­tun­gen aus dem 18. Jahr­hun­dert

Schloss, Potsdam

Museum Neues Palais

Gewaltiger Schloßbau am westlichen Ende der Hauptallee des Parks von Sanssouci. Prächtige Festsäle, großartige Galerien, fürstlich ausgestattete Appartements, barockes Schlosstheater.

Bis 18.8.2024, Potsdam

Amedeo Modi­gliani

Bis 18.8.2024, Potsdam

Neue Wege neue Gärten

Der Pots­damer Garten­künstler Karl Foerster zählt zu den bedeu­tenden Garten­persön­lich­keiten unseres Landes, und seine Ideen der Garten­gestaltung prägen bis heute die Gartenkultur.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#11038 © Webmuseen Verlag