Version
31.3.2020
 zu „DAIMON-Museum (Museum)”, DE-13055 Berlin

Museum

DAIMON-Museum

im Bürgerschloß Hohenschönhausen

Hauptstraße 44
DE-13055 Berlin
Ganzjährig:
Mo-Fr 9-16 Uhr

Das DAIMON Museum mit seiner und der Ausstellung „DAIMON – Die HELLE Freude” gründet sich auf eine umfangreiche Sammlung historischer Exponate (Batterien, Taschenlampen, Reklamematerialien, Dokumente etc.).

Gegenstand sind das Leben und die Erfindungen des Nestors der deutschen Trockenbatterie-Produktion, Paul Schmidt, (1868-1948) und die Geschichte seiner Unternehmensgruppe DAIMON. Mit diesem Museum erhält Paul Schmidt als bedeutender deutscher Erfinder und Unternehmenspionier der Elektroindustrie am authentischen Ort eine in Deutschland bisher nicht vorhandene museale Heimstatt.

POI

Haupthaus, Berlin

Heimat­museum Lichten­berg

Bis 30.6.2024, Berlin

Alois Riehl. Der erste Bauherr von Mies

Museum, Berlin

Mies van der Rohe Haus

Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) zählt zu den wich­tig­sten Archi­tek­ten des 20. Jahr­hun­derts. Das Haus (Landhaus Lemke, 1932/33) ist ein Kleinod der klassi­schen Moderne.

Bis 3.11.2024, Berlin

Zwei­fach war des Bauens Lust

Bis 24.11.2024, Berlin

Roads not Taken

Anhand von 14 markanten Ein­schnitten der deutschen Geschichte werden die Wahr­schein­lich­keiten von ausge­bliebener Geschichte gezeigt: verhindert von Zufällen oder dem Gewicht persön­licher Unzu­länglich­keiten.

Bis 21.7.2024, Berlin

Nancy Holt. Circles of Light

Über fünf Jahr­zehnte schuf Nancy Holt ein richtungs­weisen­des Werk aus Text, Poesie, Foto­grafie, Film, Video und Land Art.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2101103 © Webmuseen Verlag