Gebäude

Harzmuseum Wernigerode

Das Kleinste Haus

Wernigerode: 1792 erbautes Wohnhaus für Handwerkerfamilien. Stadtgeschichte.

Mitte des 18. Jahrhunderts im barocken Fachwerkstil gebaut, misst das Haus bis zur Dachtraufe 4,20 m, ist gerade einmal 2,95 m breit und hat eine 1,70 m hohe Tür. Der einzige Raum des Hauses hat eine 10qm große Wohnfläche. In den 20er Jahren des 20. Jh. bewohnte es ein Oberschaffner mit Frau und sieben Kindern.

Das Kleinste Haus ist bei:
POI

Profanbauten

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #103950 © Webmuseen