Version
16.8.2015
 zu „Deutsch-deutsches Freilandmuseum (Schauplatz)”, DE-97640 Hendungen

Schauplatz

Deutsch-deutsches Freilandmuseum

Ganzjährig:
frei zugänglich

Im Originalzustand erhaltene Kontroll- und Informationsanlagen. Dazu gehören auf bayerischem Gebiet der Wasser- und Aussichtsturm und die ehemalige Grenzinformationsstelle in Rappershausen sowie der nahegelegene Beobachtungspunkt mit Blick auf DDR-Sperranlagen und den Turm der Führungsstelle Behrungen in Thüringen. Auf thüringischer Seite findet sich noch die komplette Grenzstaffelung (DDR-Staatsgrenze, Schutzstreifen mit Führungsturm, Erdbunker und Teile des Grenzsignalzaunes) der DDR.

POI

Museum, Mellrichstadt

Kreis­ga­le­rie

Be­deu­ten­de Ge­mälde- und Skulp­turen­samm­lung vom Ba­rock bis in die Gegen­warts­kunst. Werke be­deu­ten­der Künst­ler, die aus der Region stam­men oder hier gemalt haben, etwa der be­kannte Im­pres­sio­nist Hugo von Haber­mann.

Bis 3.11.2024, Fladungen

Sauber­keit zu jeder Zeit

Bis 3.11.2024, Fladungen

Volumen und Struktur

Kathrin Hubls Werke laden nicht nur zur Be­trach­tung, sondern auch zur hapti­schen Be­geg­nung ein.

Schloss, Mellrichstadt

Schloss Wol­zogen

Be­deu­ten­de Thü­rin­ger Por­zellan­aus­stel­lung aus der Privat­samm­lung Hein­rich Reich, Bilder­aus­stellung „Alt Mell­rich­stadt“ des „Rhöner Spitz­weg“ Peter Klier, Bilder und Werke des Foto­grafen Anton Tretter (1866-1939).

Schauplatz, Mellrichstadt

Doku­men­tations­zentrum

Ehe­ma­li­ges Stabs­ge­bäude der Ka­serne im Ori­gi­nal­zu­stand. Ehe­ma­li­ger Luft­schutz- und Füh­rungs­bunker, Mann­schafts­stuben, Kom­man­deur­zimmer, Modell der Kaserne, Uni­formen, Hand­feuer­waffen und schwere Waffen.

Museum, Mellrichstadt

Heimat­museum im Salz­haus

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#971137 © Webmuseen Verlag