Museum

Deutsches Phono Museum

St. Georgen: Entwicklung der mechanischen Tonaufzeichnung und -wiedergabe von Edisons Erfindung des Phonographen 1877 bis heute. Heimische Phonoindustrie, Grammophone, „Ur“-Tefifon, Musikbox, Hi-Fi-Stereoanlagen. High-Tech-Plattenspieler.

Das Deutsche Phonomuseum St. Georgen im Schwarzwald zeigt in über 250 Exponaten nahezu lückenlos die Entwicklung der mechanischen Tonaufzeichnung und -wiedergabe von Edisons Erfindung des Phonographen 1877 bis heute.

In einer kleinen Extraschau werden mit Mechanischen Musikinstrumenten (Flötenuhr, Polyphon, Orchestrion, Elektr. Klavier usw.) die „Vorläufer” der Phonotechnik gezeigt.

Breiten Raum nimmt die Darstellung der heimischen Phonoindustrie (DUAL, PE) ein. Mit div. Phonographen und Grammophonen, „Ur“-Tefifon, Musikbox, Hi-Fi-Stereoanlagen bis zu den High-Tech-Plattenspielern wird die an Kuriositäten reiche Entwicklungsgeschichte der Phonotechnik dargestellt.

Eine einzigartige Uhrensammlung ergänzt die Ausstellung. Die meisten Exponate sind funktionfähig und werden bei Führungen vorgeführt.

Deutsches Phono Museum ist bei:
POI

Rundfunkmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #111020 © Webmuseen