Version
20.4.2024
(modifiziert)
 zu „Deutsches Schweinemuseum Ruhlsdorf (Museum)”, DE-14513 Teltow

Museum

Deutsches Schweinemuseum Ruhlsdorf

Dorfstraße 1
DE-14513 Teltow
April bis Sept:
Sa 13-17 Uhr

Das Museum ist das einzige, welches sich ausschließlich mit dem Nutztier Schwein beschäftigt. Es versteht sich als Bewahrer und Informationsquelle über das Schwein auf ehrenamtlicher Basis, kann also zu den Öffnungszeiten keine lebenden Schweine zeigen.

Veranschaulicht wird die historische Entwicklung der Schweinehaltung in Deutschland. In einer Zeit, da immer weniger Menschen mit der Landbewirtschaftung verbunden sind und die Ernährungswirtschaft mitunter in die Schlagzeilen gerät, kommt dieses Anliegen dem fachkundigen Informationsbedürfnis in anschaulicher Weise entgegen.

Das Museum befindet sich auf dem Standort des Landesamtes für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) Brandenburgs, ist aber unabhängig und wird vom Förderverein „Deutsches Schweinemuseum Ruhsldorf e.V.” betrieben.

POI

Bis 16.6.2024, Berlin

Hanna Bekker vom Rath

In einer Zeit geboren und auf­ge­wachsen, in der Frauen kein Wahl­recht hatten und nur mit Erlaub­nis ihrer Ehe­männer arbeiten durften, führte Hanna Bekker vom Rath ein selbst­be­stimmtes und eman­zi­piertes Leben.

Bis 29.9.2024, Berlin

Picasso

Bis 2.9.2024, Berlin

Auf nach Italien!

Bis 18.8.2024, Potsdam

Amedeo Modi­gliani

Bis 21.7.2024, Berlin

Nancy Holt. Circles of Light

Über fünf Jahr­zehnte schuf Nancy Holt ein richtungs­weisen­des Werk aus Text, Poesie, Foto­grafie, Film, Video und Land Art.

Bis 25.8.2024, Berlin

Noa Eshkol. No Time to Dance

Im Jahr 2024 wäre Noa Eshkol 100 Jahre geworden. Das Museum präsen­tiert aus diesem Anlass eine Aus­stellung, die das Leben und Werk dieser weg­weisen­den Choreo­grafin und Tänzerin zeigt.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#10905 © Webmuseen Verlag