Ausstellung 29.08.17 bis 03.11.19

Freilichtmuseum Beuren

Die Dickkopfweizen-Story

oder wie man eine alte Sorte rettet

Beuren, Freilichtmuseum Beuren: Die Ausstellung zeigt exemplarisch, welches Engagement notwendig ist, um eine vom Aussterben bedrohte alte Sorte zu retten. Warum sind alte Sorten wichtig? Bis 3.11.19

Die Ausstellung zeigt exemplarisch, welches Engagement notwendig ist, um eine vom Aussterben bedrohte alte Sorte zu retten. Warum sind alte Sorten wichtig? Was unterscheidet sie von modernen Sorten? Welche Aufgaben haben Genbanken?

Es wird dargestellt, wie mühsam, doch letztlich von Erfolg gekrönt, diese historische, regional relevante Sorte „Schwäbischer Dickkopf-Landweizen” gerettet werden konnte. Acht Themenbereiche mit unterschiedlichen Exponaten, von der früheren Getreidevielfalt über das Verschwinden der alten Sorten bis hin zur Rettung speziell des Dickkopfweizens werden angesprochen.

Freilichtmuseum Beuren ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1044643 © Webmuseen