Die Kartoffel

Eine Familien-Ausstellung über das bekannteste Lebensmittel unseres Alltags

Bezirksmuseum Dachau
5.4.2018-26.1.2020

Augsburger Straße 3
85221 Dachau

www.dachauer-galerien...tellung-bezirksmuseum

Di-Fr 11-17 Uhr
Sa-So+Ft 13-17 Uhr

Wer kennt sie nicht, die Knolle aus der Fami­lie der Nacht­schatten­ge­wächse? Die Aus­stel­lung verfolgt den Weg der Kar­toffel­pflanze, die zu Beginn der Neu­zeit mit den See­fahrern aus Süd­amerika nach Europa kam.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Kartoffelacker
Die Kartoffel :: Ausstellung
  • Mini-Map
Wer kennt sie nicht, die Knolle aus der Familie der Nachtschattengewächse, gekocht, gebraten, geschnitten oder püriert, als Reiberdatschi, Pommes frites oder Chips? Doch welche Geschichte steckt hinter diesem wichtigen Nahrungsmittel?

Die Ausstellung verfolgt den Weg der Kartoffelpflanze, die zu Beginn der Neuzeit mit den Seefahrern aus Südamerika nach Europa kam. Dort wurde erst im 18. Jahrhundert der Wert ihrer Knollen als Lebensmittel bekannt. Zunächst nur ans Vieh verfüttert, eroberten die Erdäpfel im Lauf des 19. Jahrhunderts unsere heimischen Felder und Küchen. So wurde die Kartoffel neben dem Getreide zu einem wichtigen Grundnahrungsmittel und ist als Kohlenhydrat, Mineralstoff- und Vitaminlieferant aus der modernen Ernährung nicht mehr wegzudenken.

Die abwechslungsreiche Ausstellung bietet mit interaktiven Stationen, Ratespiel und Film Wissenswertes und Unterhaltsames für Groß und Klein.

Begleitend zur Ausstellung hat die Abteilung Stadtgrün und Umwelt der Stadt Dachau das große Beet vor dem Museum mit fünf verschiedenen Kartoffelsorten bepflanzt. Die Pflanzen blühen in unterschiedlichen Blau-, Weiß- und Rosatönen, im Wechsel dazu Ringelblumen. Die Ernte der reifen Kartoffeln wird dann am 19. Oktober mit einem Kartoffelfest gefeiert.