Ausstellung 29.06.19 bis 06.06.21

Deutsches Automatenmuseum

Die wilden 70er-Jahre

Zwischen Fußball, Flipper und flotter Musik

Espelkamp, Deutsches Automatenmuseum: Die Ausstellung ist eine Reise in die deutsche Vergangenheit. Sie erinnert, amüsiert und zeigt, wie Automaten die Menschen begeisterten. Bis 6.6.21

Erstmals ertönt am Sonntagabend die Tatort-Melodie in den Wohnzimmern der Republik. Willy Brandt fällt in Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkriegs in Warschau auf die Knie. Die deutsche Nationalmannschaft wird Fußballweltmeister im eigenen Land. Dieter Thomas Heck präsentiert in der ZDF-Hitparade die neusten Schlager, und die Pril-Blume hält Einzug in die Küchen der Nation. Diese Ereignisse haben das Leben hierzulande geprägt und sich in das kollektive Gedächtnis eingebrannt.

Ein Kaugummi an der Straßenecke aus dem Automaten „ziehen”, das Lieblingslied im Eiscafé an der Musikbox „drücken” oder das „Flippern” in der Kneipe – auch diese kleinen Erinnerungen sind untrennbar verbunden mit dem Leben in den 1970er-Jahren.

Die Ausstellung ist eine Reise in die deutsche Vergangenheit. Sie erinnert, amüsiert und zeigt, wie Automaten die Menschen begeisterten.

Deutsches Automatenmuseum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1047279 © Webmuseen