Ausstellung 23.08. bis 31.12.22

Museum für Naturkunde

Dinosaurier!

Zeitalter der Riesenechsen

Berlin, Museum für Naturkunde: Das zwölf Meter lange und vier Meter hohe Skelett des Raubsauriers aus der Oberkreidezeit ist 65 Millionen Jahre alt, die Bergung und Konservierung der Knochen dauerte insgesamt vier Jahre. Bis 31.12.22

Tristan Otto: das zwölf Meter lange und vier Meter hohe Skelett des Raubsauriers aus der Oberkreidezeit ist 65 Millionen Jahre alt. Seine nachtschwarze Färbung ist charakteristisch für Fossilien aus der sogenannten Hell Creek Formation. Das ist eine fossilienreiche Gesteinsschicht im US Bundesstaat Montana, wo Tristan 2010 gefunden wurde.

Die Bergung und Konservierung der Knochen dauerte insgesamt vier Jahre. Nicht zuletzt wegen des fast vollständig erhaltenen Schädels zählt Tristan Otto zu den am besten erhaltenen Tyrannosaurus rex Exemplaren weltweit. 2014 erwarben die Unternehmer und Sammler Niels Nielsen und Jens Peter Jensen das Skelett und benannten es nach ihren Söhnen Tristan und Otto. Von Anfang hatten sie vor, das Skelett für Forschung und Öffentlichkeit zugänglich zu machen und entschieden sich für das Berliner Naturkundemuseum.

Doch Tristan Otto faszinierte nicht nur Besuchende der Ausstellung – er begeisterte auch darüber hinaus.

Museum für Naturkunde ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051811 © Webmuseen