Museum

Dorfmuseum Krakaudorf

Krakau: Ehemaliges, etwa 400 Jahre alten Rauchstubenhaus. Rauchstube mit gemauerter Kochstelle, Mägde- und Knechtkammer, Schusterwerkstatt, Fremdenzimmer vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Werkzeuge, Kutschen und Schlitten, Leiterwagen.

Im ehemaligen, etwa 400 Jahre alten Rauchstubenhaus vulgo Waltl wurde „zusammengetragen, was von der Vergangenheit übrig geblieben ist”.

Vom Vorraum, der Lab’n, betritt man das Haus. Der zentrale Raum ist die Rauchstube mit ihrer gemauerten Kochstelle und dem Eßplatz. Hier steht auch ein alter Webstuhl.

Ebenso vorhanden sind eine alte Mägde- und Knechtkammer mit ihren Einrichtungsgegenständen sowie eine Schusterwerkstatt aus der Zeit, als die Handwerker noch auf „Stör” gingen.

Ein Fremdenzimmer vom Anfang des 20. Jahrhunderts, das die einfache Unterbringung der ersten Sommerfrischler zeigt, findet sich im Obergeschoß. Zahlreiche Geräte wie Butterfässer, Riffeln, Ofenschüsseln, Nähmaschinen und Milchkannen sowie die in Vitrinen untergebrachten Werkzeuge der Holzknechte und Zimmerleute verdeutlichen die ehemals schwere Arbeitswelt. In der alten Tenne findet sich eine Zusammenstellung von Kutschen und Schlitten, Pflügen, Leiterwagen und anderen längst „aus der Mode gekommenen” Arbeitsbehelfen.

POI

Heimatmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1043246 © Webmuseen