Museum

Dreieich-Museum

auf dem Gelände der Burg Hayn

Dreieich: Malerische Ruine der Burg Hayn. 1000-jährige Geschichte der Landschaft Dreieich und der fünf Stadtteile vom Wildbann bis zur Gebietsreform 1977. Geschichte der Burganlage.

Das Dreieich-Museum liegt inmitten der malerischen Burgruine der Burg Hayn, die im ausgehenden 11. Jahrhundert errichtet wurde. Die Burg ist eines der wenigen weltlichen Architekturzeugnisse aus der Salierzeit in Deutschland und wird von einem Rosengarten, der nach mittelalterlichem Vorbild gestaltet wurde, eingerahmt.

Die Dauerausstellung des Museums spannt einen 1000-jährigen Bogen vom Wildbann in der Landschaft Dreieich bis zur Gebietsreform 1977. Jeder der fünf Stadtteile präsentiert sich mit einer eigenen spannenden Geschichte. Besonderes Augenmerk wird auf die Geschichte der Burganlage gelegt.

Dreieich-Museum ist bei:
POI

Stadt-/Kreismuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #109560 © Webmuseen