Ausstellung 09.07. bis 30.12.21

Museum Heylshof

En détail

Fotografien aus ungewöhnlichen Perspektiven von Rudolf Uhrig

Worms, Museum Heylshof: Der Wormser Fotograf Rudolf Uhrig hat mittels eines Hubsteigers Nahaufnahmen des Lutherdenkmals machen können, die ins Einzelne gehen. Bis 30.12.21

Seit 1868 steht nicht weit weg vom Museum Heylshof im ehemaligen Stadtgraben das Lutherdenkmal von Ernst Rietschel. Der Wormser Fotograf Rudolf Uhrig hat mittels eines Hubsteigers Nahaufnahmen der Figuren machen können, die ins Einzelne gehen.

Dabei löst der Fotograf Details vom großen Ganzen, er fragmentiert, seziert. Assoziationen mit dem Film „Blow up” entstehen wenn die lange Brennweite das Wesentliche komprimiert, es von Vorder- oder Hintergrund trennt, es in einen Schleier von Formen, Strukturen, Muster, Linien und Farben bettet. Keinesfalls aber entrückt er das Sujet der Realität, es ist keine Manipulation, eher ein Changieren mit Interpretationen.

Für das Lutherjahr hat das Museum eine Auswahl an Uhrigs fotografischen Bildern für eine weitere kleine Sonderausstellung zusammengestellt.

Museum Heylshof ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050134 © Webmuseen