Museum

Sächsisches Industriemuseum

Energiefabrik Knappenrode

  •  zu „Energiefabrik Knappenrode (Museum)”, DE-02977 Stadt Hoyerswerda

Ernst-Thälmann-Straße 8
DE-02977 Stadt Hoyerswerda

03571-6095540
info-energiefabrik@saechsisches-industriemuseum.com

  • Di-Fr 10-18 Uhr

Mit der Schließung der Brikettfabrik Knappenrode 1993 entstand in der Lausitz ein einzigartiges Museum, das die Industriegeschichte auf besondere Art und Weise am Leben erhält. Besucher können hier auf den Wegen der einstigen Arbeiter durch die kohleverschmutzten Fabrikhallen wandeln und auf dem weitläufigen Museumsgelände Bergbautechnik und -geschichte entdecken.

In den Fabrikhallen glaubt man sich zurückversetzt in die Gründerzeit. Hier versammelt sich, was man europaweit nicht findet: eine lückenlose Folge historischer Brikettier- Technik. Nebenan in der Kraftzentrale zeugen drei imposante Dampfturbinen vom Können deutscher Ingenieure und Techniker.

Die Wege über das weitläufige Areal führen sowohl über als auch unter Tage. Mehr als ein Dutzend Ausstellungs- und Erlebnisbereiche warten darauf, erkundet zu werden: Europas größte Feuerstättenausstellung, die mineralogische Sammlung "Schätze der Erde" oder die Sammlung bergmännischer Grubenlampen. Liebhaber historischer Feuerwehren kommen ebenso auf ihre Kosten wie Bewunderer von Baggern, Dampfloks und Modellbahnen. Für die Stärkung zwischendurch sorgt der Wirt im Zechenhaus.

1993 endete hier die letzte Schicht. Turbinen, Trockner, Pressen wurden angehalten. Geblieben ist ein bemerkenswertes Stück Industriegeschichte.

Energiefabrik Knappenrode ist bei:
POI

Bergbaumuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #102738 © Webmuseen