Version
19.3.2023
Goldener Handschuh zu „Erotic Art Museum (Museum)”, DE-20359 Hamburg

Museum

Erotic Art Museum

Bernhard-Nocht-Straße 79
DE-20359 Hamburg
Ganzjährig:
Mo-Fr 12-18 Uhr
Sa-So 14-18 Uhr

Das Museum ist ein Ort für internationale erotische Kunst mit engem Bezug zu Künstlern aus Sankt Pauli. Im Wechsel gibt es thematische Ausstellungen rund um den Eros und seine vielfältigen Spielarten. Nach einigen Umzügen innerhalb des Stadtteils und der vorläufigen Schließung im Jahr 2007 öffnete das Erotik Art Museum 2012 wieder seine Türen. Zu sehen sind Gemälde, Zeichnungen, Drucke, Textilien und Objekte.

POI

Museum, Hamburg

Pan­optikum Wachs­figuren­kabi­nett

Größtes und ältestes Wachsfigurenkabinett Deutschlands mit über 120 Figuren: Albert Einstein, Michael Jackson, Charlie Chaplin, Helmut Kohl, die Beatles, Helene Fischer und viele mehr. Glasaugensammlung, Gruselkabinett.

Bis 22.9.2024, Hamburg

Watch! Watch! Watch!

Die Aus­stel­lung be­leuch­tet anhand von 230 Origina­abzügen sowie zahl­reichen Ver­öffent­lichun­gen in Illu­strierten und Büchern das Lebens­werk des Foto­grafen von den 1930er- bis in die 1970er-Jahre.

Schiff, Hamburg

Museums­schiff Rickmer Rickmers

1896 ge­bau­ter Groß­segler, seit 1983 schwim­men­des Wahr­zeichen Ham­burgs.

Bis 8.9.2024, Hamburg

William Blakes Uni­ver­sum

Die Aus­stellung zeigt Blake als einen wahr­haften Europäer, obwohl er Groß­britan­nien niemals verließ, und setzt sein Werk in Bezug zu ausge­wählten Arbeiten europäischer Zeit­genossen.

Ab 1.8.2024, Hamburg

Making History

Gemein­sam mit „Der Einzug Karls V. in Ant­werpen” werden 60 weitere Gemälde und Skulpturen des 19. Jahr­hunderts aus der Sammlung im re­prä­senta­tiven Makart-Saal gezeigt, darunter viele Grün­dungs­bilder des 1869 eröff­neten Hauses.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6892 © Webmuseen Verlag