Ausstellung 27.11.19 bis 02.02.20

Egerland-Museum

Fast vergessene Marktredwitzer Krippen

Marktredwitz, Egerland-Museum: Zu sehen sind Almszenen im Hochgebirge, fröhliche Begebenheiten im Dorf und viele weitere originelle „Stücke” und Gebäude. Die Figuren und Häuser sind in Anlehnung an die historischen Vorbilder aus der Zeit um 1920 in eine Alpenlandschaft gesetzt. Bis 2.2.20

Die Figuren und Häuser sind in Anlehnung an die historischen Vorbilder aus der Zeit um 1920 in eine Alpenlandschaft gesetzt. Zu sehen sind auf 14 Quadratmetern Almszenen im Hochgebirge, fröhliche Begebenheiten im Dorf und viele weitere originelle „Stücke” und Gebäude.

Den Aufbau dieser reich bestückten Landschaftskrippe übernimmt wie in den letzten Jahren der ortsansässige „Kripperer” Albin Artmann.

Egerland-Museum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1047700 © Webmuseen