Burg

Bayerische Schlösserverwaltung

Festungsruine Rothenberg

  • Zugang zu „Festungsruine Rothenberg (Burg)”, DE-91220 Schnaittach
    Die Festung beeindruckt mit gewaltigen Mauern
    Foto: R. Göttlinger
  •  zu „Festungsruine Rothenberg (Burg)”, DE-91220 Schnaittach
  •  zu „Festungsruine Rothenberg (Burg)”, DE-91220 Schnaittach
  •  zu „Festungsruine Rothenberg (Burg)”, DE-91220 Schnaittach
  •  zu „Festungsruine Rothenberg (Burg)”, DE-91220 Schnaittach
  •  zu „Festungsruine Rothenberg (Burg)”, DE-91220 Schnaittach


DE-91220 Schnaittach

09153-8078

www.schloesser.bayern.de

  • April bis Okt:
    Mi-So 10-17 Uhr

Die Festung auf dem gleichnamigen, 588 m hohen Berg bei Schnaittach in der Fränkischen Alb wurde im 18. Jahrhundert vom Kurfürsten von Bayern nach französischem Vorbild als bedeutende Rokoko-Festung errichtet (Bauzeit von ca. 1729 bis 1750). Zeitweise waren dort 400 Soldaten untergebracht.

Festungsruine Rothenberg ist bei:
POI

Burgen, Burgmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #108924 © Webmuseen