Version
19.7.2014
 zu „Finanzgeschichtliche Sammlung (Museum)”, DE-50321 Brühl
Schreibtisch des Bundesfinanzministers von 1970 bis 1999

Museum

Finanzgeschichtliche Sammlung

der Bundesfinanzakademie (

Willy-Brandt-Straße 10
DE-50321 Brühl
0228-682-5103
Presse(at)bmf.bund.de
Ganzjährig:
Mo-Do 8.30-16 Uhr
Fr 8.30-14.30 Uhr
Sa-So+Ft geschlossen

Geschichte der Steuern und Zölle, der öffentlichen Finanzen und des staatlichen Vermögens.

POI

Bis 30.6.2024, Brühl

Nevin Aladağ. Inter­locking

Eigens für die Aus­stellung im Max Ernst Museum fertigte die Künst­lerin neue Arbeiten, darunter Werke der Reihe Color Floating, in der sie Lampen mit farbigen Nylon­strümpfen be­spannt.

Museum, Brühl

Max Ernst Museum Brühl

Werke des Sur­rea­li­sten und Dada­isten Max Ernst.

Museum, Brühl

Brüh­ler Kunst­ver­ein

Gemein­nützi­ge Ver­eini­gung von Kunst­freun­den, Künst­lern und Kunst­ver­stän­di­gen. Meh­rere Aus­stel­lun­gen pro Jahr in der „Alten Schlos­se­rei”.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6404 © Webmuseen Verlag