Ausstellung 01.04. bis 29.08.21

Museum für Neue Kunst

Foresta Nera

Eine Ausstellung zu ausgewählten Werken von Friedemann Hahn

Freiburg im Breisgau, Museum für Neue Kunst: Hahns Werk kreist um Geschichten, die sich aus Literatur, Kunst und Künstlerpersönlichkeiten, Meilensteinen des Film noir und Werken der Populärkultur speisen. Bis 29.8.21

Große Formate, kräftige Farben mit schnellen Pinselstrichen aufgetragen: das machen die Gemälde von Friedemann Hahn (*1949) aus. Sie tragen Titel wie „Painting and Guns”, „Glauser”, „Le Samourai” oder „Lichtung (nach E. L. Kirchner)”, die auf vielfältige, komplexe Bezugsrahmen verweisen.

Hahns Werk kreist um Geschichten, die sich aus Literatur, Kunst und Künstlerpersönlichkeiten, Meilensteinen des Film noir und Werken der Populärkultur speisen. Dabei sind es besonders moderne Legenden um Personen, die sich an gesellschaftlichen Abgründen bewegen, die Hahn faszinieren und die er immer wieder neu verhandelt

Museum für Neue Kunst ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049625 © Webmuseen