Ausstellung 11.05. bis 26.06.22

Mühlerama

Forschung zum Aufessen

Neue Ideen für eine gesunde Welt

Zürich, Mühlerama: Die Ausstellung nimmt die Besucher auf die Reise unseres Essens mit. In verschieden Stationen zeigt sie, wie sich der Anbau, die Verarbeitung und der Konsum von Lebensmittel auf Umwelt und Gesundheit auswirkt. Bis 26.6.22

Unser Essen hat eine lange Reise hinter sich. Meistens führt der Weg nicht direkt vom Feld auf den Teller: die Routen sind komplex, und allzu oft erreicht die Nahrung ihr Ziel nicht: Fast 800 Millionen Menschen hungern. Gleichzeitig übernutzt die Nahrungsproduktion ihre Grundlagen, zerstört die Natur und verändert das Klima.

Die Ausstellung nimmt die Besucher auf die Reise unseres Essens mit. In verschieden Stationen zeigt sie, wie sich der Anbau, die Verarbeitung und der Konsum von Lebensmittel auf Umwelt und Gesundheit auswirkt. Und sie sucht Antworten auf eine der schwierigsten Fragen: wie gelingt es, eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren? 

Gezeigt wird, wie Forschende der ETH Zürich diese Reise der Nahrungsmittel untersuchen und neue Wege erkunden. Sie zeigt Zusammenhänge auf und stellt Lösungen vor. Besucher erfahren, wie Pilze aus Eimern wachsen, aus Algen neue Lebensmittel entstehen und Abfall durch Insekten zu Tierfutter wird.

Es gibt viel zu entdecken, und wir alle können dazu beitragen, die Nahrungsversorgung nachhaltig umzugestalten.

Mühlerama ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051436 © Webmuseen