Museum, Paris

Musée du Louvre

Eines der größten Museen der Welt mit unge­fähr 380.000 Werken. Gemälde aus Frank­reich, Italien und Spanien, aus Groß­britannien, den Vereinigten Staaten und Nord­europa. Römische, griech­ische und ägyp­tische Altertümer.

Museum, Paris

Musée d’Orsay

Museum, Paris

Musée de la musique

Das Musik­museum ist welt­berühmt für seine Samm­lung und Präsen­tation von Musik­instru­menten, sein histo­risches Erbe umfaßt Jahr­hunderte. Geburt der Oper, Musik der Auf­klärung, Romantik und Welt­musik.

Schloss, Rueil-Malmaison

Musée national des châteaux Malmaison

Wohnsitz von Kaiser Napoleon und seiner Frau Joséphine. Ursprüng­liche Fassung des Gemäldes von Jacques-Louis David, „Bonaparte beim Über­schreiten der Alpen am Großen Sankt Bernhard”.

Museum, Straßburg / Strasbourg

Museum f. mo­derne u. zeit­genöss. Kunst

Moderne und zeitgenössische Kunst im Wesentlichen aus Westeuropa.

Museum, Paris

Musée de l’Orangerie

Museum, Straßburg / Strasbourg

Elsässi­sches Museum

Bräuche und Kunsthandwerk des Elsass. Nachgestellte Inneneinrichtungen aus verschiedenen Epochen und Gegenden.

Museum, Wingen-sur-Moder

Musée Lalique

Über 650 außergewöhnliche Kunstobjekte von Art nouveau-Schmuckstücken über Art Deco-Glas bis zum heutigen Kristallglas. Die Karriere des Rene Laliqué und seiner Nachfolger.

Museum, Riquewihr

Mu­seum für Kom­mu­ni­ka­tion im El­sass

Brief­trans­porte und Tele­kom­muni­kations­tech­ni­ken von der Römer­zeit bis heute.

Museum, Rixheim

Mus­ée du Pa­pier Peint - Ta­pe­ten­mu­seum

Ge­schich­te und Tech­nik der Tapete. Ent­wick­lung der Tapeten­her­stellung seit dem 18. Jahr­hun­dert bis zu den 30er Jahren.

Museum, Straßburg / Strasbourg

Kupferstichkabinett

Auf das Elsass bezogene Ikonographie, Stiche aus dem 16. Jahrhundert, v.a. Werke von Dürer und Baldung Grien, Eaux-Fortes von Callot, Lithographien von Daumier.

Museum, Straßburg / Strasbourg

Museum Œuvre Notre-Dame

Meisterwerke der oberrheinischen Kunst vom 11. bis zum 17. Jh. Originale Münsterskulpturen, Werke von Konrad Witz, Nikolaus van Leyden und Sébastien Stoskopff.

Museum, Straßburg / Strasbourg

Archäo­logi­sches Museum

Eine der umfangreichsten vor- und frühgeschichtlichen Sammlungen Frankreichs, von der 600.000 Jahre zurückliegenden Frühgeschichte bis ins frühe Mittelalter.

Museum, Straßburg / Strasbourg

Kunst­gewerbe­museum

Prunkvolle Staatsgemächer der Kardinäle Rohan, Kunstgewerbesammlung Straßburgs: Hannong Keramik, Möbel, Skulpturen und Malerei, Goldschmiedekunst, Uhrmacherei. Spielzeug, Stiftung Tomi Ungerer.

Museum, Straßburg / Strasbourg

Museum für bil­dende Kunst Palais Rohan

Geschichte der Malerei in Europa vom Mittelalter bis 1870: italienische und flämische Primitive, Renaissance und Manierismus, Barock, Realismus, Klassizismus, Werke des 19. Jahrhunderts.

Museum, Straßburg / Strasbourg

Histo­risches Museum

Die Freistadt des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, die Königsstadt und die Geburt einer Metropole. Reliefplan von 1725, Gemälde, Zeichnungen und Kupferstiche. Militärausrüstung, Kostüme, Möbel.

Museum, Straßburg / Strasbourg

Museum Tomi Ungerer

7000 Ori­ginal­zeich­nun­gen, mehrere Hun­dert Plakate und Skulp­turen, seine per­sön­liche Samm­lung von 3500 Spiel­zeugen und Spielen, Familien­archive, Presse­artikel und Photo­gra­phien.

Museum, Straßburg / Strasbourg

Zoo­logisches Museum

Eine der umfangreichsten zoologischen Sammlungen Frankreichs. Flora und Fauna aus aller Welt in attraktiven Landschaftsdioramen, mit Schwerpunkt elsäsissches Tier- und Pflanzenleben.

Ausstellungshaus, Paris

Atelier des Lumières

Einzig­artiges Kunst­zentrum für raum­füllend proji­zierte, mit Musik und Videos unter­legte klassi­sche Gemälde.

Museum, Paris

Musée de Cluny

Skulp­turen, Gold­schmiede­arbeiten, Glas­fenster, Gemälde, Buch­malerei, Wand­teppiche (darunter die berühmte Dame mit dem Einhorn) und Alltags­gegen­stände zeigen den ganzen Reichtum und die Komplexität der mittel­alter­lichen Welt.

Museum, Erstein Cedex

Museum Würth

Das Museum präsen­tiert in zwei jähr­lichen Wechsel­aus­stellungen unter­schied­liche Aspekte der bedeu­tenden Samm­lung des Unter­nehmers Rein­hold Würth.

Bis 30.6.2024, Basel

Geniale Frauen

Bis 1.9.2024, Weil am Rhein

Trans­form!

Wie muss ein energie­effizi­entes Produkt gestaltet sein? Wie kann Design dazu beitragen, dass erneuer­bare Energien stärker genutzt werden?

Ab 21.9.2024, Weil am Rhein

Nike. Form Follows Motion

Ab 18.5.2024, Weil am Rhein

Science Fiction Design

Ab 18.5.2024, Freiburg im Breisgau

Bellis­simo! Italie­nische Malerei

Bis 27.10.2024, Basel

Puppen

Die porträ­tierten Frauen haben durch Inno­va­tio­nen und Unter­nehme­rinnen­geist Spiel­sachen ges­chaffen, die heute in Museen auf der ganzen Welt zu finden sind.

Bis 30.6.2024, Zürich

Apropos Hodler

Die Aus­stel­lung stellt ein­seiti­gen Inter­pre­ta­tionen das formale, kultu­relle und politi­sche Wirken dieses Malers in seiner ganzen Vielfalt gegen­über und versucht, das Alte und Bekannte neu zu sehen.

Bis 31.12.2024, Zürich

Eine Zukunft für die Vergangenheit

Neben Kunst, Kontext und konkreten Schick­salen von ehe­maligen Eigentümern, die in der Aus­stellung portraitiert werden, soll die Ausstellung aufzeigen, inwieweit geschicht­liche Zusammen­hänge und Kunst­geschichte grund­sätzlich mitein­ander ver­woben sind.

Bis 26.5.2024, Schaffhausen

Moche

Ihre Töpfer schufen meister­hafte Figuren­gefässe und Kera­miken mit exqui­sitem fein­male­ri­schen Dekor. Die Metallurgen kreierten aus Gold, Silber und Kupfer kostbarste Pre­ziosen. Die Objekte erzählen von Ritualen und Zere­monien.

Ab 16.5.2024, Schaffhausen

Mittelalter am Bodensee

Die Aus­stel­lung führt in die mittel­alter­liche Welt am Boden­see und zeigt die wich­tig­sten Bereiche der Wirt­schaft im Mittel­alter.

Bis 21.7.2024, Bern

Albert Anker. Lesende Mädchen

Bis 31.12.2024, Bern

Die Samm­lung

Die aktu­elle Samm­lungs­präsen­tation zeigt eine Auswahl von rund 80 hoch­karä­tigen Werken Schweizer, euro­päi­scher und US-ameri­ka­ni­scher Kunst des 20. Jahr­hunderts.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#996153 © Webmuseen Verlag