Beitrag v.
21.11.2014
 zu „Frauenmuseum (Museum)”, DE-65185 Wiesbaden

Museum

Frauenmuseum

Wörthstraße 5
DE-65185 Wiesbaden
Ganzjährig:
Mi-Do 10-17 Uhr
Sa-So 12-17 Uhr
Ft 12-17 Uhr

Die einzigartige Sammlung spiegelt die Forschungsschwerpunkte des Museums wieder. Sie umfasst einen großen Bestand an Frauen- und Göttinnendarstellungen von der Steinzeit bis in die Gegenwart, sowohl nationale als auch internationale Funde. Zeitgenössische Kunst nationaler und internationaler Künstlerinnen zählen ebenso zum Bestand wie Exponate der Alltagsgeschichte und Dokumente der Stadtgeschichte.

POI

Bis 2.6.2024, Wiesbaden

Stephan Balken­hol trifft Alte Meister

Der inter­natio­nal renom­mierte Bildhauer Stephan Balken­hol öffnet uns ein Zeit­fenster der beson­deren Art.

Bis 30.6.2024, Wiesbaden

Max Pech­stein. Die Sonne in Schwarz­weiß

Um Emo­tionen über die Lein­wand auf die Be­trach­ten­den zu trans­por­tieren, ist die Farbe und deren gestischer Auftrag das bedeu­tendste Medium. Nach längerem Malen ergriff Pechstein die Sehnsucht nach der Farbigkeit des Schwarzen.

Ab 26.4.2024, Wiesbaden

Günter Fruh­trunk. Retro­spektive

Günter Fruh­trunks Farb­klänge und Rhythmus­strukturen fordern die Betrachter heraus, bieten dem Auge Flirren und Halt zugleich.

Bis 2.2.2025, Wiesbaden

Der Hase ist des Jägers Tod

Die Aus­stellung gibt Einblicke in ver­gangene und aktuelle Geschichten des südlichen Afrikas. Die Vielfalt beson­ders an großen Säuge­tieren hat ebenso ihren Platz wie die gran­diosen Felsbilder der Früh­ge­schichte.

Museum, Wiesbaden

Museum Wies­baden

Kunst­samm­lungen: Alexej von Jaw­len­sky, Deut­scher Ex­pres­sio­nis­mus (Samm­lung Hanna Bekker vom Rath), Kon­struk­tive Kunst, inter­natio­nale Kunst seit 1960.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#1556 © Webmuseen Verlag