Museum

Freilichtmuseum Gönnheim

Gönnheim: Sarkophage der Zeit nach ca. 360 n.Chr. aus dem spätantiken Gräberfeld östlich von Gönnheim.

Die Sarkophage aus dem spätantiken Gräberfeld östlich von Gönnheim stammen durchweg aus der Zeit nach ca. 360 n.Chr. von der man annahm, dass die Bevölkerung aufgrund der Wirren durch die Völkerwanderung und des Niedergangs der römischen Kultur nicht mehr zu solchen Leistungen fähig gewesen wäre.

Die Sarkophage wiegen jeweils ca. 1500 kg, die Deckel ca. 700 kg. Sie wurden per Flaschenzug in die Erde, die zuvor auf ca. 1,8 m Tiefe ausgegraben wurde, eingelassen. Bilder der Grabbeigaben sind in Schautafeln festgehalten.

POI

Römermuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1042486 © Webmuseen