Version
30.6.2015
 zu „Gebhardtsche Sammlung (Museum)”, DE-08297 Zwönitz

Museum

Gebhardtsche Sammlung

in der Austelvilla

Rathausstraße 14
DE-08297 Zwönitz
037754-2323
kultur@zwoenitz.de
Ganzjährig:
Mi-Fr 10-12, 13-17 Uhr
Sa-So 13-17 Uhr

Gebhardtsche Sammlung des Zwönitzer Ehrenbürgers Bruno Gebhardt (1894-1975) in einer prächtigen Villa der Gründerzeit. Ehemals größte Privatsammlung im erzgebirgischen Raum mit über 62 Fachgebieten: Numismatik, Philatelie, Entomologie, Waffen, Zinn, Mineralogie, Ansichtskarten, Schnitzereien, Naturwissenschaft, Literatur etc., Musikautomaten, eine Bibliothek von mehr als 3000 Bänden.

POI

Mühle, Zwönitz

Papier­mühle Nieder­zwönitz

Großes denk­mal­ge­schütz­tes Fach­werk­gebäude von 1850 und assozi­iertes Objekt des UNESCO-Welterbe Montan­region Erz­gebirge/Krušnohorí. Pappen­pro­duk­tion mit wasser­kraft­betrie­benen Maschi­nen.

Zoo, Aue

Zoo der Minis Aue

Pferde, die nur 70 cm groß sind, und Schweine, die kleiner sind als ein Cocker-Spa­niel. Immer wieder wird der Be­sucher von neuen Zwer­gen über­rascht.

Bis 20.10.2024, Chemnitz

Hanna Bekker vom Rath

Bergwerk, Waschleithe

Schau­berg­werk Herkules-Frisch-Glück

Gebäude, Schwarzenberg

Perla Castrum

Mine­rale, Eisen, Zinn, Email, Spitzen, Volks­kunst, Volks­kunde, Spie­zeug.

Museum, Annaberg-Buchholz

Manu­faktur der Träume

1500 Objekte zäh­lende Samm­lung, vor­nehm­lich Spiel­eug und Objekte erz­ge­birgi­scher Weih­nachts­kultur.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#5275 © Webmuseen Verlag