Museum

Gedenkstätte

für Opfer der NS-Euthanasie

Bernburg: „Euthanasie”-Anstalt, in der ab 1940 Menschen mit Gas getötet wurden. Bauliche Überreste der Vernichtungsanlage, darunter die Gaskammer.

Mehr als 14.000 Patientinnen und Patienten aus Heil- und Pflegeanstalten sowie Häftlinge aus den Konzentrationslagern Buchenwald, Flossenbürg, Groß-Rosen, Neuengamme, Ravensbrück und Sachsenhausen wurden ab 1940 allein in Bernburg mit Gas getötet. Im Spätsommer 1943 wurde die „Euthanasie”-Anstalt Bernburg geschlossen. Die baulichen Überreste der Vernichtungsanlage blieben zum Teil erhalten, darunter die Gaskammer.

Gedenkstätte ist bei:
POI

Museen zum Dritten Reich

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1046342 © Webmuseen