Version
24.6.2014
 zu „Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim (Museum)”, DE-63263 Neu-Isenburg
Foto: Frank Murmann

Museum

Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim

(Seminar- und Gedenkstätte Bertha Pappenheim)

Zeppelinstraße 10
DE-63263 Neu-Isenburg
06102-800094
Ganzjährig:
Mi 15-18 Uhr

Mit der Ausstellung erinnert die Stadt an das Leben und Werk der engagierten Frauenrechtlerin, Sozialpolitikerin, Sozialarbeiterin, Erzieherin und Schriftstellerin Bertha Pappenheim. Regelmäßig finden Vorträge zu Aspekten jüdischen Lebens und jüdischer Kultur statt, sowie Themenreihen über Nationalsozialismus, Erziehung, den christlich-jüdischen Dialog und Frauenrecht.

POI

Museum, Neu-Isenburg

Haus zum Lö­wen

Ge­schich­te der Huge­notten, Ent­wick­lung der 1699 als Sied­lung für die aus Frank­reich ge­flüch­teten Prote­stan­ten ge­grün­deten Stadt. Baro­cker Grund­riss des huge­notti­schen Dorfes.

Ab 10.7.2024, Frankfurt/Main

Städel / Frauen

Neben bekannten Male­rinnen und Bild­haue­rinnen wie Louise Breslau, Ottilie W. Roeder­stein und Marg Moll haben sich viele weitere erfolg­reich im Kunst­betrieb der Zeit um 1900 behauptet.

Bis 1.12.2024, Frankfurt/Main

Muntean/Rosen­blum. Mirror of Thoughts

Präsen­tiert werden rund elf groß­for­ma­tige Gemälde und eine Video­arbeit des inter­natio­nalen Künstler­duos.

Bis 25.8.2024, Frankfurt/Main

Streit

Bis 27.10.2024, Frankfurt/Main

Volker Reiche. Comic­zeichner & Maler

Bis 14.7.2024, Frankfurt/Main

Im Garten der Zufriedenheit

Die Malerei aus dem Reich der Mitte hat, anders als z.B. das chine­sische Porzellan, erst spät und in weit gerin­gerem Umfang den Weg in west­liche Samm­lungen gefunden.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#997533 © Webmuseen Verlag