Museum

Geopark Harz Infozentrum

mit Höhlenmuseum und Einhornhöhle

Herzberg am Harz: Knochenreste von über 70 Tierarten, Steinwerkzeuge aus der Altsteinzeit.

Die Einhornhöhle ist ein natürlich entstandener Hohlraum im Zechsteindolomit der Permzeit. Diese ca. 270 Mio. Jahre alten Gesteine des ausgehenden Erdaltertums treten gürtelförmig am südwestlichen Harzrand zutage.

Bei den Grabungen wurden Knochenreste von über 70 Tierarten gefunden, darunter über 60 Säugetierarten. Funde von Steinwerkzeugen aus der Altsteinzeit ergaben, daß die Höhle über lange Zeiträume von Neandertalern besiedelt war.

POI

Geologische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #136906 © Webmuseen