Museum

Glas- und Hüttenmuseum Wieda

Wieda: Glashüttentradition im Wald bei Wieda. Bodenfunde vom Hüttenplatz der Weinglashütte. Historische Entwicklung von der Hochofenhütte der frühen Neuzeit bis zum Gießereibetrieb des 19./20. Jahrhunderts.

Im Bereich „Glashüttenwesen” können sich die Besucher über die ca. 100-jährige Glashüttentradition im Wald bei Wieda informieren. Die Bodenfunde vom Hüttenplatz der Weinglashütte (1607-1623) in der Glasmachersiedlung Westerwieda bilden den Mittelpunkt der Ausstellung. Interessierte lernen die Vielseitigkeit der Glasproduktion, verschiedene Verarbeitungstechniken der Glasmacher und Keramik von den Glasmacherfamilien kennen.

Der Bereich „Bergbau und Verhüttung” gewährt einen Einblick in die historische Entwicklung von der Hochofenhütte der frühen Neuzeit bis zum Gießereibetrieb des 19./20. Jahrhunderts.

POI

Industriemuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #118544 © Webmuseen