Version
17.6.2024
(modifiziert)
 zu „Glasmuseum Wertheim (Museum)”, DE-97877 Wertheim
 zu „Glasmuseum Wertheim (Museum)”, DE-97877 Wertheim
 zu „Glasmuseum Wertheim (Museum)”, DE-97877 Wertheim
Glasaugen. Foto: Manfred Obst, Wiesbaden

Museum

Glasmuseum Wertheim

Mühlenstraße 24
DE-97877 Wertheim
Ganzjährig:
Di-Fr 14-17 Uhr
Sa-So+Ft 11-17 Uhr
Glasbläser:
Di-So 14-17 Uhr

Im einzigen Glasmuseum Baden-Württembergs stehen 50 ausgewählte Kostbarkeiten aus der Sammlung von A wie Antikes Glas über L wie Laborglas aus Wertheim bis Z wie Zähne aus Glas beispielhaft für die über 3000-jährige Geschichte des Werk(t)stoffs Glas. Sie vermitteln die glastechnologischen Fortschritte und die damit verbundene Entwicklung vom Luxusglas zum Werkstoff für Industrie und Medizin wie es u.a. in Wertheim produziert wird.

Die Zeitspanne reicht dabei vom Glas der Pharaonen über Prunk- und Gebrauchsgläser der Römerzeit bis zum High-Tech-Produkt des 20./21. Jahrhunderts und der Wertheimer Laborglasindustrie.

Ein echtes Highlight ist das Glaskugelblasen mit dem Museumsglasbläser. Zudem gibt es 30 Glasspiel-Stationen zum Anfassen und Ausprobieren.

POI

Bis 25.8.2024, Wertheim

Meister des Augen­blicks. Wolfgang Isensee

Museum, Wertheim

Graf­schafts­Museum

Geschichte der Region. Kultur­histo­rische Samm­lung, die sich auf die Stadt und die ehe­malige Graf­schaft Wertheim kon­zen­triert. Schwer­punkte: Bieder­meier, 19. Jahr­hundert, die Wert­heimer Burg, Otto Moder­sohn Kabinett, Münz­kabinett, Ver­trie­benen­abteilung.

Museum, Kreuzwertheim

Prassek-Scheune

Museum, Wertheim

Schlöß­chen im Hof­garten

Ehe­malige Sommer­resi­denz der Wert­heimer Grafen, 2006 als Kunst­museum wieder eröffnet. Drei Samm­lun­gen sind in dem 1977 errich­teten Schlöss­chen unter­ge­bracht: Gemälde und Aqua­relle der Ber­liner Sezes­sion.

Werkstatt, Hasloch

Eisen­hammer Hasloch

Ein­ziger noch im Spes­sart be­trie­be­ner Eisen­hammer. Histo­ri­sche Schmiede­stücke wie Glocken­klöppel, Zangen oder Rad­schuhe. Schau­schmie­den.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960962 © Webmuseen Verlag