Version
9.9.2013
 zu „Goethe-Gedenkstätte Jagdhaus Gabelbach (Museum)”, DE-98693 Ilmenau

Museum

Goethe-Gedenkstätte Jagdhaus Gabelbach

Waldstraße 24
DE-98693 Ilmenau
April bis Okt:
Di-So 10-17 Uhr
Nov bis März:
Di-So 10-16 Uhr

Das Jagdhaus ist ein einfacher, spätbarocker Zweckbau, der im Sommer 1783 in aller Eile erbaut wurde, um Karl August und seiner Jagdgesellschaft als Gästehaus zu dienen. Baumaterialien lieferten die Ruine des Ilmenauer Schlosses und der umliegende Wald. Goethe weilte hier oft als Gast.

Das Museum vermittelt einen Einblick in die Jagd­gewohnheiten sowie in das gesellige Leben des Weimarer Hofes. Außerdem kann man eine Ausstellung zu Goethes natur­wissen­schaft­lichen Studien betrachten.

Der Kickelhahn - Goethes Wald im Wandel

Ziel der Ausstellung ist es, den Blick der Besucher für die Nutz-, Schutz- und Kulturfunktion zu schärfen. Wanderer und Goethefreunde, aber auch Familien und Kinder sollen wieder stärker am Wald interessiert werden. Dazu trägt auch die mediale Gestaltung des Museums bei, die neben Anschauungsobjekten und Texttafeln auch Stationen mit Lehrfilmen umfasst.

POI

Museum, Ilmenau

Goethe­Stadt­Museum Ilmenau

Goethes Wirken im Amt Ilme­nau. Regio­nal­ge­schichte, Glas, Por­zel­lan, Spiel­zeug.

Museum, Ilmenau

Spiel­zeug­museum Ilme­nau

Museum, Ilmenau

Berg­manns­ka­pel­le Il­me­nau

Kupfer­schiefer­berg­bau an der Sturm­heide.

Museum, Ilmenau

Schlitten­scheune

Bergwerk, Ilmenau

Schau­berg­werk Volle Rose

Bis 27.7.2024, Hohenfelden

Licht ins Dunkel

Museum, Altenfeld

Musik­auto­maten­samm­lung Eger

Ein histo­risch-musi­ka­li­sches Klein­od: Leier­kästen, Dreh­orgeln, Orche­stri­ons, Edi­son-Apparat, Vogel­zungen­spiel­werk.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960601 © Webmuseen Verlag